Deutsch DE Französisch FR

Marchesi de Cordano, Loreto Apruntino

Mit viel Herzblut hat der junge Francesco d’Onofrio zusammen mit dem Önologen Vittorio Festa das antike Weingut Marchesi De‘ Cordano seit dem Jahr 2000 kontinuierlich aufgebaut. Sie haben ihre Berufung gefunden. Nur das hochwertigste Traubengut wird für die eigenen Weine verwendet, auf rund 50 Hektaren und 250 bis 300 Meter über Meer werden auf kalkhaltigem Boden die vorzüglichen Weine kultiviert. Das Ergebnis lässt sich mit Stolz zeigen: die Vielfältigkeit und Individualität der raffinierten Weine wiederspiegelt das Terroir sowie die ausgeklügelte Vinifikation. Die regionale traditionelle Aufzucht, „la pergola abruzzese“ genannt, zeichnet sich durch indirekte Lichtzufuhr und somit einer graduellen Reifung der Früchte aus und ist ebenfalls ausschlaggebend für die hohe Qualität der Weine. Bei der Herstellung der Rotweine wird die traditionelle „Montepluciano-Methode“ angewandt. Die Weine werden in grossen französischen Eichenfässern sowie in Barriques ausgebaut um körperreiche und weiche Weine mit samtigen Tanninen zu erhalten.